politReport.ch Parteien-IndexpolitReport.ch Parteipräsidenten in den Medien

Couchepin und Leuenberger amtsmüde?

Posted: Januar 31st, 2009 | Autor: Denis Nordmann | Filed under: Uncategorized | Tags: , | 2 Comments »

Vergleicht man die Medienpräsenz der verschiedenen Bundesräte, fällt in diesem Monat klar auf: Couchepin und Leuenberger verhalten sich erstaunlich ruhig – wohingegen Bundespräsident Hans-Rudolf Merz im Januar 2009 alleine eine nahezu gleich grosse Medienpräsenz aufwies wie seine beiden amtsältesten Bundesratskollegen zusammen.

politReport: Medienpräsenz der Schweiz Bundesräte im Januar 2009

Gut möglich, dass Moritz Leuenberger (bereits im 15. Amtsjahr) und sein Kollege Pascal Couchepin (im 12. Amtsjahr) über Weihnachten/Neujahr so die eine oder andere Überlegung angestellt haben… Jedenfalls rechnet diese Tage niemand mit einem Rücktritt und den Bundesratssenioren gelänge eine Überraschung. Interessant ist auch die Tatsache, dass Ex-Bundesrat Blocher seine ehemaligen Kollegen Couchepin und Leuenberger ebenfalls übertrumpft. Ein weiteres Zeichen?

politReport: Nicht alle Bundesräte können mit Blocher mithalten (Januar 2009)



Der politReport ist da!

Posted: Januar 30th, 2009 | Autor: Denis Nordmann | Filed under: Uncategorized | Tags: | 1 Comment »

Pünktlich zum StartupCamp 2009 in Basel geht heute der politReport online. Auf dieser Plattform wollen wir in regelmässigen Abständen Auswertungen zum politischen Geschehen vorstellen und diskutieren.

Täglich aktualisiert präsentiert politReport den Parteien-Index, welcher die mediale Präsenz der Parteien in der Schweiz in der vergangenen Woche aufzeigt. Zusätzlich liefern wir täglich eine neue Auswertung zur Präsenz der Parteipräsidenten, d.h. wie oft die jeweiligen Politiker relativ zueinander medial in Erscheinung getreten sind.

politReport: Medienpräsenz der Schweiz Bundesräte im Januar 2009

Wie Auswertung der vergangenen Woche zeigt, verkauft sich die politische Linke – allen voran Ueli Leuenberger von den Grünen – am besten. In den Online Medien sind die Parteipräsidenten von SP und den Grünen mit insgesamt 46.6% deutlich besser repräsentiert als in den Bundeshausfraktionen (30.5%).

Zusammensetzung der Bundesversammlung

Diese Auswertung umfasst die vergangene Woche und ist als Momentaufnahme zu verstehen. Wer die zeitliche Entwicklung mitverfolgen will, ist eingeladen wieder bei politReport vorbeizuschauen. Weitere Analysen werden folgen und wir freuen uns über Kommentare zu deren Interpretation.